Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften

Tagungen & Workshops

09/2022 "Sein wir realistisch: Tun wir das (Un)Mögliche! oder: Wie blicke ich mit TZI auf Klimabildung?" Keynote-Vortrag auf der Tagung "Nachhaltige Hochschullehre in NRW" des netzwerk n

09/2022 "Rassismuskritische Bildung – Was ist das und wie mache ich das?", Workshopleitung im Rahmen der Tagung "Transformative Geographische Bildung" (Humangeographische Summerschool) in Bernau zs. mit Prof. Christiane Hintermann

05/2022 Beitrag zum Podium mit dem Thema: Nachhaltigkeitsbildung und Knowledge-Action-Gap: Geographische und wirtschaftliche Bildung als Impulse für ökonomische, soziale und ökologische Transformation? Im Rahmen der Tagung: Zukunft Fachdidaktik GW 2022 - Bildung für nachhaltige Entwicklung: Vom alternativen Denken zum Handeln. Im Universitätszentrum Obergurgl der Uni Innsbruck.

03/2022 "Freie Entscheidung geschieht innerhalb bedingender innerer und äußerer Grenzen. Die Grenzen sind erweiterbar." Persönlichkeitskurs im Rahmen der TZI-Ausbildung zs. mit Gisela Kordges.

10/2021 "Gruppen lebendig und wirksam leiten" Methoden-Ausbildungskurs in Themenzentrierter Interaktion (TZI) am Odenwald Institut. zs. mit Shirley Reinhaus

10/2021 "Durch Wirs und Globes zum Ich geworden – Was erinnere ich? Was macht das mit mir? Was mache ich damit?" Persönlichkeitskurs im Rahmen der TZI-Ausbildung für Junge Erwachsene, zs. mit Dr. Sibilla Marelli-Simon

09/2021 Vortrag zur Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Rahmen des Projekts Planungszellen Stadt Freiburg im Breisgau

10/2020 „Gruppen lebendig und wirksam leiten.“ Methoden-Ausbildungskurs in Themenzentrierter Interaktion (TZI) am Odenwald Institut.

01/2020 Moderation der Veranstaltung zum zehnten Todestag von Ruth C. Cohn, zs. mit Shirley Rheinhaus für das Ruth-Cohn-Institute international

09/2019 zs. mit Anne Broden „Wer vom Kapitalismus nicht reden will, soll zu BNE und Rassismus schweigen.“ (abgewandelt nach Horkheimer). Auftaktinput zum Workshop „Leben und Lernen in einer bunten und nach- haltigen Gesellschaft – Mit BNE zu (mehr) Toleranz und Weltoffenheit“ an der Natur- und Umweltschutzakademie NRW in Recklinghausen.

„Gruppen lebendig und wirksam leiten.“ Methoden-Ausbildungskurs in Themenzentrierter Interaktion (TZI) am Odenwald Institut.

teachinggeography4future? Vortrag auf der Fachsitzung „Echoräume aufbrechen – Die Zukunft der geographischen Bildung“ (Lars Keller, Herbert Pichler) am Deutschen Kongress für Geographie in Kiel.

Haltung annehmen! Wie können Werte beim Planen, Leiten und Reflektieren von Geographieunterricht und Lehrer/innenausbildung wirksam werden? Vortrag auf der Fachsitzung „Geographische Bildung und ihre gesellschaftliche Verantwortung: Gegenwart und Zukunft nachhaltig gestalten lehren und lernen“ (Wilfried Hoppe, Stefan Junker) am Deutschen Kongress für Geographie in Kiel.

01/2019 „Neue Erfahrungen mit TZI machen - Wie will ich mein Gruppenleiten und -begleiten weiter entwickeln?“ Zweitägige Weiterbildung für die Pädagogischen Begleiter/innen der Ausbildungskurse der Naturschule Deutschland e.V. in Fulda.

12/2018 „Gruppen lebendig wirksam leiten.“ Methoden-Ausbildungskurs in Themenzentrierter Interaktion (TZI) am Odenwald Institut zusammen mit Shirley Reinhaus.

11/2018 „Gruppen Lebendige und wirksam leiten“ Workshop auf dem „Symposium Mitgestalten - Kommunikation, Werte und Verantwortung in herausfordernder Zeit“ des Odenwald Instituts in Weinheim, weitere Referierende u. a. Heike Radvan und Harald Welzer.

01/2018 Einfach anders arbeiten - Kann mir TZI dabei helfen? Interaktiver Vortrag im Rahmen des Tages-Workshops: „Einfach anders arbeiten - Aufgaben und Menschen im Blick“ des Ruth-Cohn-Instituts Rheinland Westfalen in Bonn.

12/2017 Gruppen lebendig wirksam leiten. Methoden-Ausbildungskurs in Themenzentrierter Interaktion (TZI) am Odenwald Institut zusammen mit Shirley Reinhaus.

12/2017 Einführungsworkshop für neue Referent_innen in die Schuprojekte von „Mädchen machen Technik“ Dreitägiger Workshop der Agentur für Mädchen in Wissenschaft und Technik an der technischen Universität München.

11/2017 Exploring the Globe-dimension of TCI - We are looking for provision and tools for our teaching. Die Globe-dimension der TZI auskundschaften - Wir suchen Proviant und Werkzeuge für unser Lehren.

Bilingualer Studientag der Internationalen Graduiertenkonferenz des Ruth Cohn Instituts for TCI International

03/2017 Das neue Wir fördern - Wie finden und formulieren wir gemeinsame Themen Wie können wir mit TZI in der Flüchtlingsarbeit im Sinne der Werte wirksam werden? Drei Workshops auf dem Austauschworkshop des Ruth-Cohn-Instituts Rheinland-Westfalen: „'Ohne Heimat und Adresse' trifft 'gelobtes Land'“ in Freckenhorst.

02/2017 Madrid - Kollaps der neoliberalen Stadt oder Aufbruch in eine demokratischere Zukunft? Vortrag im Rahmen der Reihe „Mensch im Mittelpunkt“ der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften der Bergischen Universität Wuppertal, Zusammen mit Stéphane Grueso, Radio Carne Cruda und Luís Suárez, Ecologistas en Acción, Madrid.

01/2017 Einfach anders arbeiten - Kann mir TZI dabei helfen? Interaktiver Vortrag im Rahmen des Tages-Workshops: „Einfach anders arbeiten - Aufgaben und Menschen im Blick“ des Ruth-Cohn-Instituts Rheinland Westfalen in Bonn.

10/2016 „Ich bin mein eigenes Handwerkszeug – Leitung und Persönlichkeit“, Leiten eines fünftägigen Ausbildungsbaustein zum Erwerb des Zertifikats in Themenzentrierter Interaktion (TZI) im Rahmen des speziellen Angebots für Junge Erwachsene des Ruth-Cohn-Instituts international, zusammen mit Gisela Kordges.

09/2016 „Das Vier Faktoren-Modell der Themenzentrierten Interaktion (TZI) kennen lernen - Welche Handlungsmöglichkeiten für den Unterrichtsalltag sehe ich für mich?“ Workshop im Rahmen des Wahlpflichtprogramms für den aktuellen Ausbildungsjahrgang der Referendar_innen des ZfsL Düsseldorf für Gymnasium und Gesamtschulen, zusammen mit Dr. Marga Müller-Mehring.

01/2016 Welche Werte stecken hinter und in meinem GW-Unterricht? Oder: Worum geht es mir eigentlich, wenn ich GW unterrichte? Vortrag und Workshop im Rahmen der Reihe GW-Innovativ des Fachdidaktikzentrums für GW des Instituts für Geographie und Regionalentwicklung der Universität Wien.

11/2015 Effektives und lebendiges Lehren und Lernen - Wie kann ich es an der Universität gestalten? Abschlussvortrag des Tags des Studiums der Bergischen Universität Wuppertal.

10/2015 Die realen, die wahrgenommenen oder die diskursiv konstruierten ländlichen Räume. zusammen mit Andreas Keil. Beitrag zur Fachsitzung „Stadt, Land, Schule - Das Städtische und Ländliche als Themen der Geographieunterrichts“ auf dem Deutschen Kongress für Geographie in Berlin.

10/2015 Madrid - Kollaps der neoliberalen Stadt oder Aufbruch in eine demokratischere Zukunft? Beitrag zur Fachsitzung: „Europa nach der Finanzkrise? Aktuelle Entwicklungen und gesellschaftliche Implikationen“ auf dem Deutschen Kongress für Geographie in Berlin.

10/2015 Schön, dass wir darüber geredet haben? Geodidaktik zwischen Verdrängen der globalen Krise & Förderung von Change Agents, zusammen mit Jutta Bedehäsing, Beitrag zur Fachsitzung

„Auf einem Auge blind - Die blinden Flecken der Geographie in Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Unterrichtspraxis" auf dem Deutschen Kongress für Geographie in Berlin.

01/2015 TZI als Voice of transition? - Mit Mut und Ruth den Globe in den Blick nehmen. Dreitägige Weiterbildung für Graduierte und Diplomierte des Ruth-Cohns-Instituts International in Frankfurt.

11/2014 Madrid: Kollabiert die neoliberale Stadt?. Vortrag auf der Workshop des Arbeitskreises Kritische Regionalwissenschaft (AKR) mit dem Titel: „Globale Finanzkrise: Folgen für die Regionalentwicklung“ am 14.11.2014 in Göttingen.

03/2014 Themenzentrierung statt Kompentenzorientierung - Wie kann ich Geographie(unterrichten) persönlich bedeutsam werden lassen?

Workshop zur internen Fortbildung der hessischen Geographiefachleiter_innen in Weilburg/ Lahn.

02/2014 Sicherer werden in schwieligen Situationen - Wie erweitere ich meine Handlungsmöglichkeiten bei Störungen, Konflikten und Krisen?

Dreitätige Weiterbildung für das ZfsL in Arnsberg in Schwerte.

12/2013 Sache und Person ist gleich wichtig - Leiten, Planen und Reflektieren von Lehr- und Lernprozessen.

Dreitätige Weiterbildung für das ZfsL in Arnsberg in Schwerte.

10/2013 Die Chance liegt in der Suche nach Balance. Lebendiges Lehren und Lernen, Kritische Geographiedidaktik und Gesellschaft-Umwelt-Beziehungen. Vortrag im Rahmen der Fachsitzung 75 „The day after. Geographiedidaktik nach der Kompetenzorientierung“ auf dem Deutschen Geographentag in Passau.

03/2013 Ein gutes Leben… mit TZI? Leitung des Studientages im Rahmen des Austausch-Workshops des Ruth-Cohn-Instituts Rheinland-Westfalen, zusammen mit Cornelia Rotter und Elfriede Wollmann-Köthe.

10/2012 „Die sozialräuliche Entwicklung Köln-Ehrenfelds“ Vortrag im Rahmen der "Montagsgespräche“ des Bundes Deutscher Architekten (BDA) im Domforum Köln.

01/2012 „Reflexion von Lehr-Lernprozessen in Fachdidaktik-Einführungsseminaren“ Landauer Vorträge zur Naturwissenschaftsdidaktik.

06/2011 „Die Chance liegt in der Balance. Lebendige Lehr- und Lernprozesse in Schule und Hochschule mit Themenzentrierter Interaktion (TZI) - Eine Schnupperstunde“. Literaturdidaktisches Kolloquium an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.

04/2010 „Sachen und Personen sind gleich wichtig! Wie gelingt die dynamische Balance im Unterricht?“ Workshop im Rahmen des Internationalen Austauschworkshops des Ruth-Cohn-Institutes international in Augsburg: Lernen als kognitives und emotionales Abenteuer.

09/2008 „Lebendiges Lehren und Lernen im Geographieunterricht.“ Vortrag am Studienseminar für das Lehramt Sekundarstufe I in Wuppertal.

01/2008 „Ein Exkursions- – Gruppenpuzzle als geographiedidaktisches Lehr-Lern-Arrangement.“ Beitrag zur Tagung: Vielperspektivität und Teilnehmerzentrierung - Richtungsweiser der Exkursionsdidaktik an der Universität Mainz. Zusammen mit Ulrike Ohl (PH Heidelberg).

07/2007 „It\'s the people! Geographical education for sustainable development through living learning.“ Beitrag zum Regional Symposium der International Geographical Union (IGU) in Luzern: Geographical Views On Education For Sustainable Development.

06/2007 Aufbau, Verlauf und Evaluierung der schulpraktische Studien im Fach Geographie. Posterpräsentation auf der Eröffnungsveranstaltung des Zentrums für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung der Universität zu Köln.

04/2007 „Wie gestalte ich Unterricht? Planen, Vorbereiten, Leiten und Reflektieren von Geographiestunden.“ Zwei Workshops zu einem vorgestellten Poster auf dem „Fachkongress und Internationalen Austauschtreffen“ des Ruth-Cohn-Instituts-International in Berlin mit dem Titel: „Navigieren in einer bewegten Arbeitswelt – professionell und integer mit TZI“.

01/2007 „Geographie lebendig lehren als Prozess auf der Suche nach dynamischer Balance. An Einblicken in meinen Planungs-, Leitungs- und Reflektionswerkzeugkasten Teil haben.“ Beitrag zum zweiten Workshop „Innovative Hochschullehre in der Geographie. Erfahrungen, Empfehlungen, Beispiele“ an der Ruhr Universität Bochum.

11/2006 „Lebendiges Lehren und Lernen in der Geographie - mit Themenzentrierter Interaktion nach Ruth C. Cohn“. Vortrag an der Pädagogischen Hochschule Zürich im Rahmen der Vortragsreihe zur Fachdidaktik Geographie.

09/2006 „Neue Medien im Geographieunterricht – konkrete Beispiele und kritische Würdigung“. Koordination und Sitzungsleitung eines Workshops auf dem Schulgeographentag2006 in Bremen.

Weitere Infos über #UniWuppertal: